Unterstützung der Gießen Marketing durch ProPort Gruppe – erste Merchandising Produkte pünktlich zum Baustellenfest


Die ersten Merchandising Produkte zur Landesgartenschau sind da.
v.l.n.r.: Yan-Tobias Ramb (Geschäftsführer ProPort Gruppe), Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Ludwig Wiemer (Geschäftsführer Landesgartenschau Gießen 2014 GmbH), Sadullah 
Güleç (Geschäftsführer Gießen Marketing), Detleff Wierzbitzki (Geschäftsführer Landesgartenschau Gießen 2014 GmbH), Silja Papenguth (Projektassistentin Gießen Marketing) - Foto: GAZ/Oliver Schepp

Chancen für Gießen gemeinsam nutzen:
Maßnahmen des Stadtmarketings zur Landesgartenschau

Die Gießen Marketing führt mit Unterstützung der Gießener ProPort Gruppe Marketing-Maßnahmen zur Landesgartenschau 2014 durch. Unternehmen haben dabei die Möglichkeit, sich als „Offizieller Partner des Gießen Marketing zur Landesgartenschau“ beim Vertrieb von Merchandising-Produkten, in einer Glückstüte, einem offiziellen Magazin zur Landesgartenschau und in der ersten offiziellen Gießen App zu präsentieren.

Ziel der geplanten Aktionen ist es, den geschätzten 700.000 Besuchern des eintrittspflichtigen Bereiches in der Wieseckaue, die Stadt Gießen und ihr kulturelles Angebot, die Gastronomie und den Einzelhandel näher zu bringen. Außerdem spricht die Durchführung außerhalb des Landesgartenschaugeländes alle Gießener Bürgerinnen und Bürger an.

Dabei hängen die vier Maßnahmen zusammen: Pünktlich zum Baustellenfest am Sonntag, den 29. September 2013, startet der Verkauf der ersten Merchandising-Artikel wie T-Shirts oder Souvenirs. Das Konzept der Glückstüte ermöglicht regionalen Unternehmen, in Form von Werbeartikeln oder Gutscheinen teilzunehmen. Diese können dann vor Ort, zum Beispiel im Einzelhandel, eingelöst werden. Als Willkommensgeschenk wird die Glückstüte kostenfrei in der Wieseckaue und der Gießener Innenstadt verteilt. Das offizielle Magazin zur Landesgartenschau, gespickt mit Artikeln und Bildern rund um die Landesgartenschau und die Region Gießen, dient der Erinnerung an den Ausflug nach Mittelhessen. An alle Gießener Bürgerinnen und Bürger richtet sich die erste offizielle Gießen App. So wird diese neben einem Landesgartenschau-Teil zum Beispiel Informationen über Gießen, einen Veranstaltungskalender, Gastronomie- und Shoppingtipps enthalten. Neben der Partnerschaft, die Unternehmen durch die Buchung verschiedener Pakete eingehen können, sind Handelspartner zum Vertrieb der Merchandising-Produkte gefragt. So kommt ein Stück Landesgartenschau wiederum in die Stadt.

"Die Maßnahmen sind der Brückenschlag zwischen der Landesgartenschau und den Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen unserer Stadt", freut sich Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich und betont: "Das unterstreicht das Konzept der zwei Bereiche – Lahn- und Wieseckaue –
und der Korridore, mit denen die Landesgartenschau direkt mit der Gießener Innenstadt verbunden wird.“ Diese Verbindung begrüßt auch Detleff Wierzbitzki, Geschäftsführer der Landesgartenschau Gießen 2014 GmbH: "Die Aktivitäten des Stadtmarketings helfen uns, in Gießen präsent zu sein. Wir freuen uns über die gut funktionierende Zusammenarbeit und überlassen die Themen außerhalb des Landesgartenschaugeländes gerne der Stadtmarketing Organisation."

Die Kooperation mit der ProPort Gruppe ist nachhaltig angelegt. Die App ist beispielsweise als dauerhafter Service geplant und wird auch während der Landesgartenschau weiter entwickelt. "Eine nachhaltige Wirkung der Landesgartenschau für die Stadt Gießen ist uns wichtig, sie eröffnet Chancen auch für das Stadtmarketing, die wir langfristig nutzen wollen", erklärt Sadullah Güleç, Geschäftsführer der Gießen Marketing GmbH, und hebt die Zusammenarbeit mit der ProPort Gruppe hervor, „denn das Konzept ist schlüssig, und wir haben einen lokalen Partner gefunden, der vor Ort allen Anforderungen gerecht werden kann." Yan-Tobias Ramb, Geschäftsführer der ProPort Gruppe, ergänzt, dass die Landesgartenschau aus Marketingsicht viel Potential biete: "Die Landesgartenschau schafft in und für die Stadt Gießen eine offene Stimmung, Identifikation und nachhaltige Erinnerung. Als Gießener Unternehmensgruppe freuen wir uns sehr darüber, Teil dieses für die Stadt außerordentlichen Ereignisses zu sein und laden alle Unternehmen aus der Region ein, ebenfalls aktiv daran teilzuhaben und sich in diesem einmaligen Umfeld zu präsentieren."

Zur ProPort Gruppe, einem Zusammenschluss von Gießener Unternehmen, gehören eine Werbe- sowie eine Internetagentur, eine Werbetechnikfirma, eine Sales Promotion Agentur, ein Anbieter für Drucklösungen im Einzelhandel und ein Unternehmen für Textilkonzepte.